Tiere · 07. Oktober 2020
Hier noch einige Sommer- Highlights. Aufgenommen wurden die Bilder im Fanel, Alte Aare, Broyenkanal, Chrümmi Kerzers, Alte Rhone, Fraubrunnenmoos, Hagneckdelta, Schwarzsee und Lorrainenbrücke.

Tiere · 05. August 2020
Seit ich durch meinen gestressten Rücken leider keine Biketouren mehr machen kann, habe ich mich des Öfteren ins wunderschöne Fanel begeben um die Ruhe und die Vögel zu geniessen. Das Fanel ist ein Naturschutzgebiet von nationaler und internationaler Bedeutung am Nordende des Neuenburgersees. Da ich als Kind immer wieder im Fanel war, sind diese Besuche mit vielen schönen Erinnerungen verbunden. Nun soll es aber auch dort vorkommen, dass aus ornithologischer Sicht nichts los ist. Es hatte...

Tiere · 28. Juni 2020
Hallo Zusammen wie letztens erwähnt, stimmt mit meinem Rücken etwas nicht. Die Schmerzen sind derart groß, dass ich seit Dezember 19 nicht mehr Bouldern kann/soll. Nach 13 Jahren in diesem wunderschönen Sport sich zu bewegen fehlt mir sehr. Auch meine zweite Leidenschaft, das Biken, verschafft mir leider nur Leiden in der Lende. Mittlerweile nennt sich mein Defekt im Rücken Spinalkanalstenose. Durch eine degenerierte Bandscheibe L5/S1 - sie ist nur noch halb so dick wie eine Gesunde- ist...

Sonstiges · 22. März 2020
Nach langen oder harten Bike-touren und nach ausgiebigen Boulder-sessions habe isch schon seit mehreren Jahren das Problem, dass sich mein unterer Rücken temporär verabschiedete. Er gab mir viele Zeichen, dass ich zu Ihm Sorge tragen sollte. Aber was macht unsereins? Richtig, flächendeckend ignorieren. So auch ich, bis mir im November der Riegel geschoben wurde und ich bis auf weiteres das Turnseckli zu hinterst im Schrank verstauen konnte. Es kam eine ca. 1-Monatige Zeit des...

Ferien · 12. September 2019
Im Südwesten der Insel liegt das wunderschöne Bouldergebiet Punta Di Capineru.

Bike · 25. August 2019
Kurz vor meinen Ferien hatte ich noch 4x Nachtschicht. Ich pflege es so, dass ich nach meiner letzten Nacht jeweils versuche mich bis am Abend wach zu halten. Somit ging es um 07 Uhr morgens direkt auf den "Gürbeschnägg" nach Toffen um von dort aus mit dem Postauto hoch zur Gurnigel- Wasserscheide. Es war ein prächtiger Sommertag und ich war sehr motiviert für die bevorstehende Tour. Sie sollte von der Wasserscheide über den Leiterepass, am Fusse der Chrummfadeflue und Homad, runter zur...

Bike · 14. August 2019
Für die letzten Ferientage verkroch ich mich in meinen Wohnwagen den ich seit einem halben Jahr besitze. Da dieser in Adelboden steht, war ich schon ein paar mal auch mit dem Bike in der Skiregion unterwegs. Leider muss ich sagen, das Adelboden zum Biken eigentlich nichts zu bieten hat ausser einen E-Bike- verleih. Den Adelbodner wäre es auch am liebsten, wenn man nur auf der Strasse fährt. Meine bisher beste Tour ist von der Sillere über den Gilbachegga runter nach Gilbach/ Adelboden....

Bike · 30. Juli 2019
Am zweiten Tag meines Graubündenden-Trips wollte ich das Pauschalangebot vom Hotel inklusive Bändlipass so gut wie möglich nutzen und entschied mich für die Bändlitour Schwarz. Da ist so ziemlich alles dabei wenn man denn zeitlich durchkommen sollte. Die Route hat sich seit dem neuen Flowtrail in Arosa geändert. Man gelangt jetzt via Weisshorn nach Tschiertschen und nicht mehr übers Hörndli. Da ich aber noch ein altes Topo hatte, fuhr ich die alte Version.

Bike · 29. Juli 2019
Zum Start meiner Ferien ging es direkt nach Feierabend mit dem Zug und Poschti nach Parpan im Bündnerland. In dem modernen, super preiswerten Hotel "Best Zeit" angekommen gab es gleich Abendbrot, das mich für die Tour am nächsten Tag stärken sollte. Auf die Ducanfurgge sollte es gehen. Ich habe mir die Tour schon seit geraumer Zeit in den Kopf gesetzt und ich freute mich- mit ein bisschen Bammel vor den Höhenmetern- auf die harte Tour. Die Ducanfurgga ist ein Gebirgssattel zwischen Bergün...

Bike · 21. Mai 2019
Bestes Wetter und viel freie Zeit lockten mich ins schöne Norditalien nach Domo. Ich hatte zwei Tage Zeit mich auszutoben und ich hatte natürlich 2 Touren im Sinn. Die erste Tour führte mich zuerst Richtung Simplon, unter dem grossen Marmorbruch durch, runter zum idyllischen Bach namens Tosa. Dort ging es über die alte Brücke, dann wieder hoch bis nach Montecrestese. Wäre da nicht der rasante Singletrail, wüsste ich nicht was die Menschheit in diesem kleinen Dorf anzustellen hätte. Da...

Mehr anzeigen